Bildungsberatung

an der VBS Augarten

Die Aufgabenbereiche der Bildungsberatung liegen in der Information von Eltern und Schüler/innen über Bildungswege, der Beratung über den geeigneten Bildungsweg (erste und letzte Klassen, Übertritte), der Beratung und Vermittlung von Hilfe bei Lern- und Verhaltensschwierigkeiten und bei persönlichen Problemen.Somit beschränkt sich die Bildungsberatung nicht nur auf Weitergabe von Informationen und Broschüren verschiedenster Fachhochschulen, Universitäten und Aufbaulehrgänge und zahlreiche Einzelgespräche und Einzelberatungen.

Ansprechpartnerin: Frau Prof. Mag. Kuntner

 

Das „Supporting-Net“ der VBS Augarten bietet individuelle Unterstützung für unsere Schülerinnen und Schüler bei schulischen Problemen:

  • Bildungsberaterin Prof. Mag. Irene Kuntner
    (Bildungswege, Laufbahnberatung, Beratung und Vermittlung von Hilfe bei Lern- und Verhaltensschwierigkeiten, persönlichen Problemen, Krisensituationen)
  • Schulpsychologin Mag. Barbara Sedy
    (Bildungswege, Laufbahnberatung, Lernschwierigkeiten, persönliche Probleme, Krisen)
  • Schulärztin Dr. Eva Supparitsch
    (Psychosoziale Probleme, persönliche Probleme, Krisen)
  • Jugendcoaches Mag. Vigor Maticec, MSc – Bernd Buchinger, BA – Lisa Stuhlreiter, BSSc
    (Motivationsprobleme, Lernschwierigkeiten, Schulverweigerung, persönliche Anliegen/Probleme, familiäre Schwierigkeiten, drohender Schulabbruch, Lehrstellensuche, Risikocheck)
  • Individuelle Lernbegleitung
    (in der neue modularen Oberstufe bei Gefährdung in einem oder mehr Fächern)
    Das gesamte Beratungsangebot ist vertraulich, kostenlos und freiwillig.

Weiters bieten wir in diesem Zusammenhang folgende Veranstaltungen an:

  • Coachintage für die 1. HAK-Klassen am Beginn des 1. und 2. Semesters:
  • Ein Kick-off-Seminar zu Schulbeginn für die ersten Jahrgänge. Das Seminar soll das Kennenlernen der Schüler/innen untereinander beschleunigen und somit eine positive Arbeitshaltung unterstützen. Weiters soll es einen Motivationsschub zu Beginn des Schuljahres geben.
  • Ein Follow-up-Seminar zu Beginn des zweiten Semesters für erste Jahrgänge. Dieses Seminar soll die Reflexion über die Erfolge oder Misserfolge im ersten Semester ermöglichen und einen Motivationsschub für das zweite Semester geben.
  • Kennenlerntage für alle 1. HAK- und 1. HAS-Klassen
    (Gruppenbildung, Gruppendynamik)
  • Informationstage für 3. HAS- und 4. HAK-Klassen
    (Information über Bildungs- und Berufswege nach dem Abschluss)
  • Projekt 18plus für alle 4. HAK-Klassen

Weitere Informationen zum Ausdrucken: HIER KLICKEN