Projekte

€ 450,00 für die Karl-Schubert-Schule … ein langjähriges Sozialprojekt

Das langjährige Sozialprojekt zu Gunsten der Karl Schubert Schule, einer Bildungsstätte für seelenpflegebedürftige Kinder und Jugendliche im Alter von 2 bis 19 Jahren im 23. Bezirk, wurde heuer von der 2CS, unter der Leitung von Frau Prof. Köstinger und Frau Prof. Schiller, erfolgreich durchgeführt. Es konnten € 450,- an Frau Direktor Krisch von den acht fleißigsten Schüler/innen des Sozialprojektes übergeben werden. Laut Frau Direktor Krisch wird das Christkind eine Puppenküche und eine Gitarre den SchülerInnen bringen.

Um zu Spendengeldern zu gelangen, haben wir von verschiedenen Firmen Produkte erhalten und diese am Tag der offenen Tür und am Weihnachtsmarkt am Elternsprechtag gegen Spenden an Eltern, Lehrer und Schüler „verkauft“. Wir dekorierten für jedes Unternehmen einen Verkaufsstand und konnten so die Marmeladen von Staud’s, die Seifen der Seifenmanufaktur StoBa, Schokolade und Müsliriegel von Nestle und der Gutschermühle, Brot der Firma Ströck, Weihnachtssterne der Blumengärten Hirschstetten, und noch viele mehr präsentieren und Spenden sammeln. Heuer hatten wir viel mehr Sachspenden als in den letzten Jahren, jedoch waren leider die Einnahmen mit  € 450,- nicht so hoch wie zuvor.

Wir haben durch dieses Projekt nicht nur gelernt, sozial zu denken, sondern gesehen wie schwierig es ist, Ware als Spenden zu erhalten, wie viel Teamwork notwendig ist, so ein großes Projekt durchzuführen und wie schwer es war, die Besucher unserer Schule zu überzeugen, genau für unser Projekt zu spenden, da es an beiden Tagen noch andere Spendenprojekte, wie z.B. St. Anna Kinderspital, Rotes Kreuz, etc. gab.

Aber wir sind sehr froh dieses Projekt durchgeführt und damit den Kindern der Karl-Schubert-Schule eine Freude gemacht zu haben.

 

Christmas Dreams in den Blumengärten Hirschstetten

Wir haben die Kunst und Kultur Gruppe zu den Christmas Dreams nach Hirschstetten eingeladen. Unter diesem Motto bieten die Blumengärten Hirschstetten nicht nur einen süßen kleinen Weihnachtsmarkt sondern auch eine Blumenschau, die heuer zum Thema Weihnachten in England, Irland, Schottland, Kanada, USA und Australien ausgerichtet war.

Der Blumenschmuck bestand hauptsächlich aber nicht nur aus Weihnachtssternen in allen Farben (sogar rot/gelb gestreift) und  war einfach herrlich. Wir und die Kunst und Kulturgruppe konnten uns an der Farbenpracht gar nicht sattsehen und standen lange vor dem Rentier aus weißen Weihnachtssternen mit Hufen aus Filz, dem Väterchen Frost; Weihnachtsmännern und vor Grinch – alle in liebevoller Handarbeit von den GärtnerInnen der Blumengärten Hirschstetten hergestellt.

Wir empfehlen jeden, sich die Christams Dreams bzw. überhaupt die Blumengärten Hirschstetten anzusehen!

L14 – Beratung „Schüler für Schüler“

„Anfangs habe ich mir schwer getan, auf die Besucher direkt zuzugehen und sie anzusprechen. Aber schnell habe ich gemerkt, daß das Interesse an der HAK wirklich groß war und nach 5 bis 6 Gesprächen ist alles ganz einfach gewesen.“ Sagt Aleksandra in einem Interview nach der Berufsberatung auf der L14. Und auf die Frage, was sie von diesem Tag besonders mitgenommen hat: „Offen mit Menschen zu reden und sie zu beraten. Und die Überraschung der Besucher, wenn wir Ihnen erzählt haben, daß der Beratungsfolder das Ergebnis unserer Projektarbeit in der 3. HAS ist.“

Im Auftrag des Stadtschulrates für Wien hat die siebenköpfige Projektgruppe rund um Lea K. einen Beratungsfolder „Schüler für Schüler“ erstellt, in diesem Folder werden die typischen kaufmännischen Fächer Jugendliche einfach und lustig erklärt. Auch werden alle Schulstandorte der Wiener Handelsakademie vorgestellt.

Am Beratungstag – im Rahmen der L14  – konnten die Schüler dann auch ihr Verkaufs- und Beratungstalent üben. Als Betreuerin hat mich das Engagement der gesamten Projektgruppe besonders gefreut, die – nach dem Unterricht – als Team, freiwillig und im Business Outfit auf der L14 überraschend aufgetaucht sind mitgeholfen haben.

Kick-off for a New Audioguided-Shopping Tour

Der Auftakt für ein neues Projekt der 3BS sollte die (noch alte) Audioguided-Shopping Tour mit der Arbeiterkammer Wien am Anfang dieses Schuljahres sein. Eine Neuauflage dieses Arbeiterkammer-Workshops ist schon im Oktober zu buchen. Eine Gruppe der 3BS hat es sich zum Ziel gesetzt, im Rahmen des Gegenstandes PMPA (Projektmanagement und Projektarbeit) ebenfalls eine Audioguided-Shopping Tour mit selbst gewählten Betrieben der Mariahilferstraße  auf die Beine zu stellen. Die vier „Projektmädels“  (Shpresa  Mucqaj, Gül Ekiz, Merve Atasever, Merve Sisman) waren voll bei der Sache und überlegten schon während des Workshops (Betriebsbesichtigungen in den Geschäften: Mc Donalds, Peek & Clockenburg, Nike-Shop, Weltladen, H&M), wie sie ihre eigenen Ideen für eine solche Tour zusammenstellen könnten.

Wir sind schon auf die Probetour mit 1. Handelsschulklassen unserer Schule, sowie auf das Ergebnis bei den  Projektpräsentationen gespannt.

Ein „heisser“ Abend über den Dächern von Wien – Event Eislaufverein

Unsere Projektgruppe „Eislaufverein Engelmann“ organisierte ein „nächtliches Eislauf-Event“. Die SchülerInnen der 2CS wurden zur EISDISCO am Eislaufplatz im 17. Bezirk eingeladen.

Um nicht nur im Kreis zu fahren bzw. zur Musik zu tanzen hatten wir ein Paarlaufen geplant. Rote und blaue Herzchen mit Nummern wurden verteilt und die Paare mussten sich nicht nur finden, sondern auch Hand in Hand eine Runde ohne hinzufallen laufen. Als Belohnung gab es ein Säckchen mit Süßigkeiten.

Wir hatten den ganzen Abend (von 18:30 bis 21:30) sehr viel Spaß und genossen die flippige und moderne Musik sehr.

Wir bedanken uns recht herzlich bei den SchülerInnen der 2CS, bei Frau Prof. Köstinger und Frau Prof. Schiller sowie bei den Australischen Gästen für Ihr Kommen!