Angeben erlaubt!

Workshop der 2AS am 07.10.2015 im Rahmen von Kundenorientierung und Verkauf bei der Arbeiterkammer Wien

„Wie hebe ich mich von der Masse der Bewerber ab?“ Diese Frage einer Schülerin aus der 2AS war der Ausgangspunkt unseres Workshops bei der Arbeiterkammer Wien. Bei durchschnittlich 200 Bewerbungen für nur eine Job-Stelle ist diese Frage eine wesentliche, denn zu einem Bewerbungsgespräch eingeladen zu werden, ist die erste Hürde, die zu meistern ist.

Schlagwörter wie Teamfähigkeit oder Pünktlichkeit stehen auf vielen Bewerbungen. Aber von Stärken wie Kritikfähigkeit, präzises Arbeiten, Ergebnisorientierung oder Einsatzbereitschaft liest man wenig. Im Gespräch dann auch noch die passenden Beispiele aus dem Schulalltag oder der Berufspraxis vorzubringen und zu präsentieren, das muss trainiert werden.
„Welche positiven Eigenschaften und Fähigkeiten kann ich in den Job mitbringen und an Hand von welchen Beispielen kann ich diese belegen?“ Zu diesem Zeitpunkt der Bewerbung ist Zurückhaltung nicht angebracht – demzufolge: Angeben erlaubt!

Berufspraxis – Wir kommen! Unsere Schüler sind auf das Bewerbungsgespräch gut vorbereitet.